Maselsassi - Bootsch-Club Basel
was ist bootschen

Das Wetter
in der
Aktienmühle...

...ist doch zum
Steinewerfen!


Fotos Bootschreglement

Gruendungsturnier

qwante Schei !
herzlich Willkommen !

was ist „bootschnen”? Spiel, Sport, Kultur, Tradition?


Ja, bootschnen ist das alles. Es ist ein traditionelles Wurfspiel der Jenischen, das bisher ein verstecktes Dasein am Rande von Stellplätzen fahrender Jenischer führte. Seit 2005 gibt es öffentliche Turniere, seit 2010 eine Schweizer Meisterschaft.

  traditionell aktuell / an Turnieren
Spielmaterial Bootsch
Steine
jeder Spieler sucht sich seine Steine (z.B. in Kiesgruben)
Metalle
Hufeisen
Bootsch
Steine
an Turnieren: der Veranstalter stellt Wurfmaterial bereit, z.B. durch Farbunterschiede für Mannschaften, Beschaffenheit: regional unterschiedlich, an Schweizer Turnieren Sandstein, 15x15x3 cm
Metalle
auf Schrottplätzen mehrfach verfügbares Material, beliebt z.B. Bremsscheiben
  Plamp Bierflaschen Plamp Bierbüchsen
Spielgelände Stellplätze der fahrenden Jenischen, Kiesgruben, Treffpunkte der Jenischen Zusätzlich zur Fortführung der Tradtionen neu auch Turniere: oft im Rahmen kultureller Anlässe, z.b. Feckerchilbi
Spielfeld: zB. in Singen (D) unbefestigter Rasen auf Sportplatz, in Basel (CH) umfasster Kiesplatz

Spielregelngespielt wird nach den örtlichen Regelvarianten, Beispiele:
Schweizer Turniergespielt wird „auf 13”, 1. Treffer: 4 Punkte, bester Bootsch 2 Punkte, (+ ev. zweiter Bootsch 1 Punkt), siehe unser Bootschreglement
„auf Platz”Treffer zählen nicht, alle vor dem besten Stein des Verlieres liegenden Steine zählen 1 Punkt
„auf Ziel + Platz”es zählen auch Treffer 1 Punkt
„Ausspielen”jeder Treffer (auch mehrere pro Runde) und die Plätze zählen solange, bis die führende Mannschaft 8 Punkte hat. Ab dem 9. Punkt kann die führende Mannschaft nur noch Platzpunkte machen, die Verfolger spielen normal weiter

Bootschen Luzern 1985

An der Feckerchilbi 2010 verunsicherten die steinewerfenden Jenischen manchen Besucher. „Was ist denn das? Boule spielt man doch mit Kugeln!” Nein, das ist eben weder Boule noch Boccia. Wer weiss, vielleicht ist unser Spiel sogar älter als die berühmten „Brüder”? Sicher kennt jeder Jenische Geschichten von Grossvätern oder Urgrossvätern, die in der Kiesgrube oder am Waldrand den gemütlichen Abend gerne mit einer Runde bootschnen eröffneten, während die Wurst am Feuer brutzelte.
Nun ist diese Tradition in der Neuzeit angekommen. Seit 2005 findet in Singen jeden Herbst eine Meisterschaft statt. 2010 verdienten sich Dani und Röbi Huber mit ruhiger Hand und lauter Stimme den ersten Schweizermeister-Titel. Doch schon am Samstag waren an der Brienzer Seepromenade fleissige Steinewerfer zu beobachten, darunter auch ein paar „Beton-Jenische”. In den Wochen danach war an manchem Telefon und am runden Tisch zu hören: „Nächstes Jahr will ICH den Meistertitel!”
In Basel folgten den Worten auch Taten. Seit Sommer 2011 treffen sich Basler Jenische am Samstag Abend zum Bootsch-Plausch (und manchmal zum verbissenen Training...)
In Brienz (wer hat's gesehen?) spielte im Jahr 2010 meine Cousine Tanja mit ihrem Mann gegen mehrere Männermannschaften. Auf unserm Bootsch-Platz in der alten „Aktienmühle” ist sie nicht mehr alleine. Wenn wir „Geschlechterkampf” spielen, wird ihr Mann zum ehrgeizigen Konkurrenten. Nicht immer gewinnen die Männer, vielleicht weil Töbi oder Plamp in der einen Hand das Gleichgewicht stören?
Venanz Nobel

In Basel fand am 17. September 2011 das Gründungsfest von „Maselsassi – Bootsch-Club-Basel” statt. Der Verein hofft, dass bald „Beton-Jenische” in andern Orten und Städten nachziehen. Ein „Plätzli” zum Bootschen findet man überall. Zwar braucht's dafür ja nicht unbedingt einen Verein. Aber die „Puure” sollen staunen, was wir alles können. Ja, wir haben eine lebendige Kultur, auch in den Städten, mit Spiel und Spass. Stell Dir vor, in ein paar Jahren gehen nicht mehr alle Städter ins Fussballstadion... einige feuern „ihren” Bootsch-Club an, wenn Zürich gegen Bern bootscht!

Bilder finden Sie auf unserer Fotoseite, weitere Informationen und Filme auf den Webseiten: www.feckerchilbi.ch und bei Wikipedia

MASELSASSI - Bootsch-Club Basel

unsere Sponsoren und Supporter:

Guth Naturstein GmbH Riehen
Aktienmühle Basel
Gärtnerstrasse 46 | Basel
 
Kontakt:
verein@maselsassi.ch
Maselsassi - Bootsch-Club Basel
Müllheimerstr. 156, 4057 Basel
Tel. +41 61 508 13 36


Start