Maselsassi - Bootsch-Club Basel Wo Jenische sich treffen, wird gebootscht und diskutiert. Beim Bootschnen gelten die am Spielort üblichen Regeln. Gebootscht wird, je nach Ort, mit Steinen oder Metallen, auf Kurz- oder Langbahn (unter/über 20 m), nur "auf Platz", auf "Ziel und Platz",...

unsere
Bootsch-Regeln


  1. Spielutensilien sind der Bootsch (Wurfstein) und das Plamp (Zielgegenstand). Zum Einsatz kommen nur die von der Spielleitung abgegebenen Materialien.
  2. Gespielt wird einzeln oder in Mannschaften von 2 bis maximal 6 Spielern.
  3. Jeder Einzelspieler oder Mannschaft hat 6 Bootsche mit der gleichen Farbe/Kennzeichnung.
  4. Zu Beginn jeder Runde wird das Plamp vom Spielleiter aufgestellt. Er wählt den Aufstellort frei, je nach Grösse des Spielfeldes, idealerweise im Längsbereich von ca. 10 bis 15 Metern und mit einem Abstand zur Seitenlinie von mindestens 1 Meter. Bei Junioren-Turnieren kann das Plamp im Bereich von ca. 7 bis 15 Metern aufgestellt werden, je nach Alter der Spieler.
  5. Innerhalb der Mannschaft können die Spieler die Reihenfolge der Werfer jederzeit frei entscheiden und wechseln.
  6. Die Spieler können sich zu Beginn einer Partie frei entscheiden, welche Mannschaft den ersten Wurf macht. Bei Uneinigkeit entscheidet der Spielleiter durch Münzwurf. Die zweite und folgende Runden werden jeweils von der zuvor bei der Platzwertung unterliegenden Mannschaft eröffnet (Trefferpunkte werden nicht berücksichtigt).
  7. Sodann spielt die zweite Mannschaft solange, bis sie einen Bootsch näher am Plamp liegen hat als Mannschaft 1 oder alle ihre Bootsche gesetzt sind.
  8. Bis zum Ende der Runde „zieht“ immer der dem Plamp am nächsten liegende Bootsch. Das heisst, die schlechtergestellte Mannschaft bleibt immer solange am Werfen, bis einer ihrer Bootsche „zieht“.
  9. Solange ein Bootsch (auch nur teilweise) von einem andern Bootsch überdeckt wird, ist er aus dem Spiel. Sowohl für das „Ziehen“ als auch für das Zählen gilt immer nur der obere Bootsch. Wird der untere Bootsch durch das Spielgeschehen wieder freigelegt, zählt er wieder normal.
  10. Jede Runde endet mit dem 12. Wurf.
  11. Pro Runde werden folgende Punkte vergeben: Pro Runde können also maximal 7 Punkte erzielt werden.
  12. Das Spiel endet, wenn die erste Mannschaft 13 Punkte erreicht hat, also nach höchstens 7 Runden. 12. Trefferpunkte zählen sofort.
  13. Turniere mit maximal 5 Mannschaften werden im Meisterschafts-System durchgeführt (jeder gegen jeden). Turniere mit 6 oder mehr Mannschaften werden im Cup-System durchgeführt (bei jedem Vorrunden-Spiel scheidet eine Mannschaft aus). Falls für das Cup-System eine ungerade Anzahl Mannschaften angemeldet sind, entscheiden Freilose über die Teilnehmer der ersten Vorrunde.
  14. Ist eine Mannschaft spätestens 5 Minuten nach der angekündigten Startzeit noch nicht auf dem Platz, verliert sie das Spiel "forfait" 13 : 0.